• Home
  • /
  • Psychologische Schmerztherapie
Psychologische Schmerztherapie

Psychologische Schmerztherapie

Akuter Schmerz ist eine Reaktion auf Signale, die durch eine Schädigung des Körpers entstehen. Diese Signale werden von der Schmerzquelle über die Nerven in das Rückenmark und von dort ins Gehirn geleitet. Hier wird das Signal schliesslich als Schmerz wahrgenommen.

Der akute Schmerz hat meist eine klar erkennbare Ursache und eine wichtige Funktion als Warnsignal. Er hilft weitere Schädigung des Körpers verhindern und kann die Heilung unterstützen, indem verletzte Körperteile geschont werden. Chronischer Schmerz führt hingegen zu körperlichen und psychischen Folgeerscheinungen, z.B. zu zusätzlichen Schmerzen aufgrund von Schon-Fehlhaltungen und muskulären Verspannungen. Der andauernde schmerzbedingte Stress kann auch zu Erschöpfung und Depression führen. Chronische Schmerzen können sich schliesslich zur eigenständigen Schmerzkrankheit ausweiten und dadurch, dass das gesamte Verhalten dem Schmerz angepasst wird, sämtliche Aspekte des Lebens beeinträchtigen. Zudem können sowohl aktuelle als auch im Gehirn gespeicherte Stresserfahrungen Einfluss auf die Schmerzwahrnehmung haben und sogar eigenständig Schmerz auslösen. Je komplexer die Beschwerden sind, desto weniger erfolgreich sind Therapien, die nur an einer Ebene ansetzen.

In der Psychologischen Schmerztherapie lernen Sie selbst Einfluss auf die Schmerzen zu nehmen. Es werden Grundkenntnisse über die Schmerzentstehung und Schmerzchronifizierung vermittelt und Methoden zur Entspannung, zur Stress- und Schmerzbewältigung sowie verschiedene Problemlösestrategien erlernt. Indem Möglichkeiten gefunden werden, den Schmerz selbst zu beeinflussen, wird ein neuer Zugang ermöglicht, der unmittelbar zu einer gesteigerten Lebensqualität führt. Je nach Bedarf fliessen auch Elemente aus der rezeptiven und aktiven Musiktherapie sowie verschiedene körperzentrierte Ansätze, meditative bzw. achtsamkeitsbasierte Praktiken und atemtherapeutische Interventionen ein. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte so zu aktivieren, dass Sie die körperlichen, psychischen und sozialen Folgen Ihrer chronischen Schmerzen verringern können und durch gezielte Stärkung psychischer und sozialer Ressourcen wieder mehr Lebensqualität erlangen.

Kosten:
60 Minuten: Fr. 100.-
30 Minuten: Fr. 60.-
Die Kosten für die Psychologische Schmerztherapie werden von einigen Krankenkassen teilweise übernommen, sofern Sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen haben.

Wichtiger Hinweis:
Die psychologische Schmerztherapie ersetzt keine ärztliche Behandlung, kann diese jedoch wirkungsvoll ergänzen. Bei anhaltenden Schmerzen sind dessen Ursachen unbedingt durch einen Arzt bzw. eine Ärztin abzuklären.

nach oben